Presseinformationen

Über die Tour

Mit der Tour Heidelberg (THB) wollen wir sportbegeisterten Personen aus der Region eine Möglichkeit bieten, sich trotz abgesagter Wettkämpfe gegenseitig zu messen, anzufeuern und ein positives Erlebnis in der Natur zu haben.

Das Format ist aus der Not heraus geboren: Als im März 2020 klar wird, dass zumindest im ersten Halbjahr keine Laufwettkämpfe stattfinden werden, suchen wir nach einer Lösung, ein kompetitives Rennen corona-tauglich durchzuführen.

Die Lösung: Festgelegte Strecken sorgen für vergleichbare Resultate, unterschiedliche Startzeiten für ausreichend Mindestabstand. Die erste Ausgabe der Tour findet im Mai und Juni in der Schweiz, am Zürcher Uetliberg statt. Das Etappenrennen bietet Spannung über mehrere Wochen und zeigt die Vielfalt der Region auf.

Die Resonanz auf die erste Austragung in Zürich war riesig und sehr positiv. Fast 1000 Personen haben sich registriert, die Etappen wurden insgesamt über 2500 Mal gelaufen. Die Strecken wurden so oft gelaufen, dass sie nun sogar auf der globalen Heatmap von Strava erkennbar sind.

Die Zeitnahme funktioniert über die verbreitete Sport-App Strava. Die Resultate der angemeldeten Teilnehmer*innen werden automatisch mit der Rangliste auf  der Tour-Webseite synchronisiert.

Es gibt insgesamt drei Etappen, jede Etappe ist während zwei Wochen laufbar und jede Woche wird eine neue Etappe enthüllt und aufgeschaltet. Es sind also oft zwei Etappen zeitgleich aktiviert.

Über uns

Durchführung, Organisation Heidelberg:
Daniel Vogler und Florentin Hohnloser, Heidelberg

Dachorganisation, Technologie:
LaceUp GmbH, Zürich

Kontakt:
Daniel Vogler und Florentin Hohnlosertourheidelberg@gmail.com

#thb

Webseitehttps://tour-heidelberg.de/Strava: https://strava.com/clubs/tour-heidelberg
Hashtags: #tourheidelberg #thb

In der Presse

Rhein-Neckar-Zeitung

Artikel vom 21. August